Home » Mobilfunk Magazin » AllNet Flatrate Angebote für Smartphones – Günstig mobil telefonieren, surfen und streamen zum Pauschaltarif

AllNet Flatrate Angebote für Smartphones – Günstig mobil telefonieren, surfen und streamen zum Pauschaltarif

Handy Flatrates sind bei moderenen Handyverträgen schon gar nicht mehr wegzudenken. Das Angebot für Flat-Tarife wird stetig erweitert und somit haben sich verschiedene Flatrateoptionen durchgesetzt. Geld sparen mit Handy-Flats – so funktioniert es!

Günstige Smartphone Flatrates jetzt vergleichenWer unliebsame Überraschungen durch zu teure Telefonrechnungen vermeiden möchte, entscheidet sich bewusst – gerade für die eigenen Kinder – für Flatrates. So ist von vorneherein klar, wie hoch die monatlichen Kosten anfallen. Im Vorfeld muss aber klar sein, welche Flatrate benötigt wird. Jugendliche zum Beispiel telefonieren wenig, benötigen aber viel Datenvolumen, weil sie unter anderem gerne Sprachnachrichten über WhatsApp verschicken. Zudem laden junge Leute gerne Musik und Videos herunter, wofür ein Streamingdienst gebucht werden kann. Schüler, Studenten und Azubis profitieren meist von günstigen Handytarifen, die bei „Junge Leute“ Optionen auch oft angesagte Flats enthalten. Flatrates avancieren in allen Bereichen des Mobilfunks immer weiter zu den besten Angeboten eines Pauschaltarifs, hier ist es wichtig die verschiedenen Flatratearten zu kennen, um möglichst günstig einen guten Handytarif zu bestellen.

Smartphone wählen und günstige Handytarife vergleichenTopChecker.de Handyvertrag-Vergleich

Welche Flatrates gibt es überhaupt – Internet Flatrate und andere Flatrates

An dieser Stelle möchten wir euch die unterschiedlichen Flatrates vorstellen. Jede Flatrate hat gewisse Vorteile die für den Kunden sehr interessant sein können. Bei der Bestellung eines neuen Handyvertrages sollte man also immer die Augen offen halten, ob eine spezielle Flatratevariante im Handytarif sinnvoll ist.




Internet Flatrate: Die Internet-Flatrate legt das Datenvolumen fest, mit dem kostenlos das Internet genutzt werden kann. Ist es aufgebraucht, ist das Netz deutlich langsamer und größere Dateien sind nicht mehr herunterzuladen. Das Handy zeigt dann nur noch ein „E“ (Edge Netz mit Bandbreiten von bis zu 220 Kbit/s oder vergleichbar langsam) an. Zum Glück bieten in einem solchen Fall viele Anbieter eine Aufbuchung des Datenvolumens gegen einen geringen Zusatzbeitrag an. Wer aber viel surft, sollte sich von Anfang an für ein Flatrateangebot mit viel Datenvolumen inklusive entscheiden.
Allnet-Flat: Die „Allnet-Flatrate“ regelt, dass nahezu sämtliche Dienstleistungen, die mit einem Smartphone abgerufen werden können, im Pauschalpreis enthalten sind. Es gibt teilweise schon richtig gute All-Net-Flatrates unter 10 Euro im Monat. Dazu gehören sämtliche Telefonate, Surfen im Internet, Nutzung von Messengern sowie das Versenden von SMS. Eine echte AllNetFlatrate beinhaltet somit meistens auch das kostenlose Telefonieren in alle dt. Mobilfunknetze, schon fast ein Standard bei guten Handyverträgen. Zu beachten: Sonder- und Servicenummern für Glücks- oder Gewinnspiele, Handy Sexkontakte mit Ladies oder Zuschauervotings können zusätzliche Kosten verursachen. Eine Allnet Flatrate deckt diese Services im Normalfall nicht ab.
Festnetz Flatrates: Ursprünglich ist diese Flatrate für das Telefonieren in das deutsche Festnetz zum Pauschalpreis gedacht. Mittlerweile gibt es auber auch Datentarife bei dieser Flatoption. Eine Festnetz-Flatrate betrifft nur das heimische bzw. dienstliche Internet-Netz. Es wird, je nach Tarif, in unterschiedlichen Geschwindigkeiten angeboten und ist auf ein bestimmtes Gebäude/Areal beschränkt. Das Datenvolumen ist in der Regel unbegrenzt. Kurzum: Der Nutzer kann solange surfen wie er möchte, ohne dass ihm zusätzliche Kosten entstehen.
SMS Flatrates: Eine SMS-Flatrate ist heutzutage kaum noch nötig, da die meisten Nachrichten über Messenger wie WhatsApp oder Facebook versendet werden. Die Zeit der SMS geht dem Ende zu, sie ist meist noch auf älteren Handys gebräuchlich oder wird dort gerne in Anspruch genommen, wenn kein Internet anliegt. Denn anders wie eine WhatsApp wird die SMS über die Telefonleitung versandt und die ist oft stabiler als das verfügbare Internet, was vor allem in unterversorgten ländlichen Regionen oftmals bemerkbar ist.
Video & Musik Streaming Flats: Eine Streaming-Flatrate wird normalerweise bei einem Drittanbieter abgeschlossen, um für eine feste Monatspauschale die Wunschmusik oder Filme legal im Internet zu streamen/schauen. Hier ist für den Kunden nicht nur wichtig, dass eine große Auswahl existiert, er braucht insbesondere zum Herunterladen von Videos und Filmen auch eine stabile und vor allem schnelle Internetverbindung.

Große Anbieter bieten oft alles aus einer Hand – vom Handy über eine Allnetflat bis zum passenden Streamingdienst, der auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten ist. Vorteil: Es gibt eine Rechnung für alles, was auch den Überblick über die anfallenden Kosten erleichtert und im Falle von Störungen hat der Kunde einen Ansprechpartner für alles.

Fazit: Schlaue Kunden informieren sich über die o.g. Flatrateangebote bevor sie einen neuen Handyvertrag abschließen. Man kann eine Menge Geld sparen, wenn man sich mit den Flatratearten auskennt und dann gezielt nach Mobilfunkanbietern sucht, die passende Kombinationen verkaufen. In unserem Handyvertrag Vergleich findet ihr viele Anbieter mit den richtigen Flatrateangeboten – nutzt den Vergleich und spart je nach Handynutzung gutes Geld.

Check Also

Handyvertrag unter 18 Jahren abschließen möglich?

Handyvertrag unter 18 Jahren – Günstige Handyverträge für die Jugend im Vergleich

Ab wann besteht eigentlich die Möglichkeit einen Handyvertrag abzuschließen? Sind Jugendliche und Kinder unter 18 …