Home » Mobilfunk Magazin » Einen Handyvertrag ohne Datenautomatik finden – Tarife ohne zusätzliche monatliche Kosten

Einen Handyvertrag ohne Datenautomatik finden – Tarife ohne zusätzliche monatliche Kosten

Wer einen neuen Handyvertrag abschließt möchte die volle Kostenkontrolle haben, daher können Handytarife mit einer Datenautomatik unter Umständen für böse Überraschungen sorgen. Wir erklären euch in diesem Artikel was es mit der Datenautomatik auf sich hat. Wie ihr euch gegen ein kostenpflichtiges Nachbuchen des Datenvolumens schützen könnt und welche Verträge und Tarife ohne Datenautomatik empfehlenswert sind.

Im Kundendienst ist die Datenautomatik immer wieder ein sensibles Streitthema zwischen Callcenter-Mitarbeitern und Kunden, die sich übers Ohr gehauen fühlen. Das hat einerseits damit zu tun, dass viele Mobilfunkkunden ihre Verträge nicht wirklich durchlesen. Andererseits machen die Anbieter auch keine Anstalten, die Datenautomatik bestimmter Handytarife besonders deutlich zu kennzeichnen. In unserem kostenlosen Handyvertrag Vergleich sind die Tarife, die eine Daten-Automatik beinhalten stets mit einem Hinweis (Datenautomatik: Zusätzliche Kosten möglich) gekennzeichnet. Es gibt aber auch die Möglichkeit sich die Handytarife mit einer Datenautomatik gar nicht erst anzeigen zu lassen. Eine sehr gute Auswahl an Tarifen für ihr Smartphone finden Sie bei unseren günstigen AllNet Flatrate Angeboten im direkten Vergleich.

Datenautomatik heißt konkret, dass nach Erreichen des inklusiven Volumens, z. B. 2 GB, nicht etwa Schluss ist mit Surfen bis zum nächsten Reset. Sondern es wird automatisch neues Volumen gegen eine vertraglich festgelegte Gebühr aufgebucht. In einigen Tarifen kann dies auch mehrmals geschehen. So fällt die Rechnung am Monatsende höher als gedacht aus und gibt Anlass zur Verärgerung. Nicht selten überziehen Kinder und Jugendliche ihr von den Eltern festgelegtes Datenvolumen und damit den Kostenrahmen. Als besonders datenschluckend erweist sich das Schauen von Videos auf dem Smartphone.
Smartphone wählen und günstige Handytarife vergleichenTopChecker.de Handyvertrag-Vergleich

Es gibt drei Tarifmodelle in Bezug auf das Datenvolumen

Handyvertrag ohne Datenautomatik im direkten Vergleich

Echte Flatrates
Fast jeder Handyvertrag rühmt sich seiner „Flatrate“. Faktisch ist das auch richtig, doch wenn das beworbene Datenvolumen aufgebraucht ist und keine Datenautomatik geschaltet ist, verlangsamt sich die Verbindungsgeschwindigkeit auf z. B. 64kb/s. Damit können Sie in angemessener Zeit kaum eine Website öffnen. Musik- und Videostreaming ist gar nicht mehr möglich. Aber immerhin können Sie noch Messengerdienste wie WhatsApp, Signal oder Telegram nutzen. Echte Flatrates hingegen besitzen keine Schwelle zur Drosselung der Geschwindigkeit – sie bieten jederzeit den vollen 3G-, 4G- oder 5G-Speed. Dafür sind sie allerdings vergleichsweise teuer und eignen sich daher nur für vielreisende Personen oder Menschen, die aufgrund mangelnder Infrastruktur zuhause keinen Internetvertrag per Kabel oder DSL erhalten können.
Datenautomatiktarife
Nachdem das Standardvolumen aufgebraucht ist, werden Pakete automatisch zugebucht, bspw. 500 MB, zum Teil mehrmals hintereinander. Solche Tarife haben ihre Berechtigung, denn in vielen Situationen zahlt man gerne für dringend benötigtes Datenvolumen, das normalerweise nicht gebraucht wird. So fällt erhöhter Bedarf an Daten bspw. im Urlaub, im Krankenhaus, in der Reha, bei langen Autofahrten oder Geschäftsreisen an. Viele Verbraucher sind daran jedoch nicht interessiert und wollen lieber ihre Kosten unter Kontrolle halten.
Drosselung oder eigenständige Zubuchung
Bei einem Handyvertrag ohne Datenautomatik setzt eine Drosselung der Geschwindigkeit ein. Sie müssen also auf das nächste Zurücksetzen Ihres Datenvolumens warten. Oftmals besteht jedoch die Möglichkeit, Datenpakete zusätzlich zu erwerben. Dafür halten die Tarifanbieter spezielle Apps oder Callcenter-Kundenservice bereit. Meist reicht es auch, eine bestimmte Tastenkombination ins Telefon-Zahlenfeld zu tippen oder das Zusatzvolumen per SMS zu bestellen.

Günstige Handytarife ohne Datenautomatik mit Internet & Allnet-Flat jetzt im Mobilfunkvergleich‎

Es sind dutzende Anbieter mit hunderten Tarifen auf dem deutschen Markt vertreten. Als wäre die Lage damit nicht unübersichtlich genug, sind ständig zeitlich befristete Sonderangebote verfügbar. Um das beste Preis-Leistung-Verhältnis für sich zu finden, müssten Sie also entweder sehr viel Zeit aufwenden oder uns die Arbeit machen lassen. Denn in unserem Tarifvergleich finden Sie innerhalb von zwei Minuten genau den Tarif, der zu Ihnen passt. In den Filtereinstellungen können Sie die Datenautomatik einfach wegklicken und sehen somit nur Angebote, die diese nicht aufweisen. Somit müssen Sie sich nie wieder über eine erhöhte Handyrechnung ärgern. Nachdem das Datenvolumen aufgebraucht ist, merken Sie es sofort durch die Drosselung. Ganz unvorbereitet lassen Sie die meisten Anbieter allerdings nicht. In der Regel erhalten Sie eine SMS, wenn nur noch ein bestimmter Rest zur Verfügung steht, z. B. bei 20 Prozent Restvolumen.

Smartphone wählen und günstige Handytarife vergleichenTopChecker.de Handyvertrag-Vergleich

Auf der sicheren Seite: Alternativ einen Handyvertrag bestellen, der monatlich kündbar ist

Lebensumstände ändern sich – so manches Mal ist einfach mehr Highspeed-Datenvolumen nötig. Durch unseren Tarifvergleich finden Sie daher auch Mobilfunkanbieter, bei denen Sie flexibel Datenvolumen nachbuchen können, ohne dass dies automatisch passieren würde.

Vorteile eines Tarifes ohne Datenautomatik
  • Sie haben die volle Kostenkontrolle über ihren Tarif
  • Es werden keine Datenpakete automatisch nachgebucht
  • Drosselung der Geschwindigkeit nach aufgebrauchtem Datenvolumen, statt Zuzahlung
Nachteile: Tarif ohne Datenautomatik
  • Sofortige Drosselung nach Datenvolumen Verbrauch: Schlechte Geschwindigkeit
  • Man muss aktiv werden um Datenvolumen direkt nachzubuchen
  • Unser Meinung nach haben Tarife ohne Datenautomatik nicht viele Nachteile!
Auch ein 24-Monats-Vertrag passt nicht immer zu den veränderten Smartphone-Gewohnheiten. Vielleicht kaufen Sie sich ein neues Smartphone, mit dem das Surfen unterwegs viel mehr Spaß macht. Oder Ihre berufliche Situation ändert sich – dann kann der bisherige Vertrag zu teuer sein. Auch möglich ist, dass zukünftig die Inklusivminuten nicht mehr reichen und eine All-Net-Flatrate benötigt wird oder umgekehrt: Wenn Sie nur eine Stunde im Monat telefonieren und den Rest mit WhatsApp erledigen, können Sie Geld sparen mit Inklusivminuten (z.B. 300 Minuten) statt einer Flatrate.

Um den Vertrag schnell anpassen zu können, ist Ihnen vielleicht ein monatlich kündbarer Handyvertrag lieber. Auch diese Möglichkeit ist mit unserem top-aktuellen Tarifvergleich gegeben. So gehen Sie auf Nummer Sicher und der Tarifanbieter ist auf Sie angewiesen statt umgekehrt. Sichern Sie sich jetzt Ihren Wunsch-Handyvertrag ohne Datenautomatik!

FAZIT: Bei der Suche nach einem neuen Handyvertrag sollte man auf jeden Fall auf einen Tarif ohne Datenautomatik achten. Die Datenautomatik macht nur für die Kunden Sinn, denen bewusst ist, dass sie nach dem Aufbrauchen ihres vertraglichen Datenvolumens immer wieder kostenpflichtige Datenpakete hinzubuchen werden. Meiner Meinung nach sollte jeder Kunde selbst entscheiden ob er zusätzliches Datenvolumen in seinem Tarif aktiv hinzukaufen möchte, diese Option haben auch die meisten Handyverträge ohne Datenautomatik. Die Entscheidung liegt am Ende beim Mobilfunk-Kunden selbst, daher bieten wir auch bei allen kostenlosen Vergleichen einen sichtbaren Hinweis bei Tarifen mit der Datenautomatik an. Die Kunden können so die Datenautomatik sehr gut erkennen und bewusst entscheiden ob sich hier eine Kostenfalle versteckt oder nicht.

Check Also

Neues Handy auf Raten bestellen - Ratenzahlung leicht gemacht

Das neue Handy auf Raten bestellen – Premium Smartphones gut finanziert!

Aktuelle Premium Smartphones werden immer teurer und nicht jeder kann sich das neueste Handy einfach …